SANDBOARDING IN LANCELIN

Sandboarding in Lancelin
Ein Fischerdorf als Magnet für Adrenalinsüchtige

Die Sanddünen in Lancelin, einem kleinen Fischerdorf ca. 110km nördlich von Perth, sind einmalig in ihrer Eignung zum Sandboarding. Sie sind direkt mit dem Auto erreichbar und hoch genug für eine rasante Fahrt.

 

Sehr empfehlenswert ist es pro Person zwei Teelichter mitzubringen, denn die Boards sollten alle zwei Abfahrten von unten „gewachst“ werden. Das Wachsen ist nötig um den Widerstand zwischen Board und Sand zu verringern, denn anders als beim Surfen im Wasser nutzt der Sand durch seine Struktur das Wachs sehr schnell ab.

Wenn man den Dreh raus hat,  macht es schon mega Spaß!
Sand, soweit das Auge blicken kann

Am Besten bekommt ihr ein Gefühl für das Board wenn ihr euch am Anfang auf das Board legt. Po nach unten, Füße nach vorne und mit den Händen lenken.

 

Eine Sonnenbrille ist quasi Pflicht, da es erstes sehr hell ist und zweitens die Augen somit nicht direkt Sandgestrahlt werden. Fast klar, dass ihr nicht unbedingt eure Lieblings-Sonnenbrille dafür nehmt. Im Umkreis der Sanddünen sollten Kameras mit optischen Zoom vorsichtig oder gar nicht verwendet werden, da viel feiner Sand im Wind ist und das die Kamera zerstören kann.

Der ganze Tag war der Hammer – auch die Aussicht und die Landschaft
Wenn man den Dreh raus hat,  macht es schon mega Spaß!
Ein Fischerdorf als Magnet für Adrenalinsüchtige

Die Sanddünen in Lancelin, einem kleinen Fischerdorf ca. 110km nördlich von Perth, sind einmalig in ihrer Eignung zum Sandboarding. Sie sind direkt mit dem Auto erreichbar und hoch genug für eine rasante Fahrt.

 

Sehr empfehlenswert ist es pro Person zwei Teelichter mitzubringen, denn die Boards sollten alle zwei Abfahrten von unten „gewachst“ werden. Das Wachsen ist nötig um den Widerstand zwischen Board und Sand zu verringern, denn anders als beim Surfen im Wasser nutzt der Sand durch seine Struktur das Wachs sehr schnell ab.

Sand, soweit das Auge blicken kann

Am Besten bekommt ihr ein Gefühl für das Board wenn ihr euch am Anfang auf das Board legt. Po nach unten, Füße nach vorne und mit den Händen lenken.

Eine Sonnenbrille ist quasi Pflicht, da es erstes sehr hell ist und zweitens die Augen somit nicht direkt Sandgestrahlt werden. Fast klar, dass ihr nicht unbedingt eure Lieblings-Sonnenbrille dafür nehmt. Im Umkreis der Sanddünen sollten Kameras mit optischen Zoom vorsichtig oder gar nicht verwendet werden, da viel feiner Sand im Wind ist und das die Kamera zerstören kann.

Der ganze Tag war der Hammer – auch die Aussicht und die Landschaft

Die Sandboards können hier gemietet werden:

Lancelin, 104 Gingin Road

 

Sie kosten für zwei Stunden ca. 10 AUD, ansonsten ist alles kostenlos.

Die Sandboards können hier gemietet werden:

Lancelin, 104 Gingin Road

 

Sie kosten für zwei Stunden ca. 10 AUD, ansonsten ist alles kostenlos.

Auf die Plätze ...
... fertig los !!
Sieger war eindeutig ich, aber im Herzen natürlich die komplette Crew

mehr zu lesen gibt es hier

5 Comments on “SANDBOARDING IN LANCELIN

    1. Nein, das videomaterial haben wir nicht mehr. Das sollte auf jeden Fall ein grund sein noch mal hin zu fahren oder den Beitrag auf #onbrink zu sehen wenn ihr zur westküste kommt <3

Comments are closed.